Aktuelle Zeitung

Aktuelles bei EDEKA Wollny

Öffnungszeiten

}

EDEKA Markt:

Montag-Samstag: 07:00 – 20:00 Uhr

Bäckerei Ihle Sonntags zusätzlich:

So. 7:30-11:00 Uhr

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons
8 months ago

„Die haben jetzt diese Selbstzahlerkassen eingebaut. Das machen die nur, um Personal einsparen zu können. Ich kaufe da jetzt nicht mehr ein, weil ich diese Profitgier nicht unterstütze!“

So haben wir das neulich in einem Gespräch gehört. Nein, wir sind nicht dieser Supermarkt mit den Selbstzahlerkassen. Aber es gibt viele technische Entwicklungen, die bei Kunden das Gefühl von Profitgier der Supermärkte erzeugen und Diskussionen darüber anstoßen, ob man die armen Verkäufer wegrationalisieren will.

Dazu würden wir gerne einiges klarstellen:

Nein, wir haben kein Interesse, Leute zu feuern, die bei uns beschäftigt sind, „weil das jetzt Maschinen erledigen“. Wir, also unsere Branche, finden schlicht keine Leute mehr! Fakt ist, dass jährlich ca. 1,2 Millionen Menschen in eine Berufsausbildung gehen. Das sind 500.000 weniger als noch vor 20 Jahren. Pro Jahr!

Dazu kommt, dass in den nächsten zehn Jahren ca. 7 Millionen Beschäftigte das Rentenalter erreichen werden. Überdurchschnittlich viele davon in Berufen, in denen jetzt schon Fachkräftemangel herrscht. Davon werden elementar wichtige Branchen betroffen sein, wie zum Beispiel Pflegeberufe, LKW-Logistik, aber auch der klassische Einzelhandel.

Ja, die eher schlechte Bezahlung in vielen dieser Berufe ist ein Problem. Bessere Bezahlung benötigt aber höhere Preise. In all diesen Berufen können also die Löhne erst dann steigen, wenn jemand bereit ist, dafür zu bezahlen. Dieser Jemand ist am Ende der Verbraucher.

Dazu kommt, und das ist eine dem Kapitalismus geschuldete Tatsache, dass nun mal nicht jeder Beruf reich machen kann. Wenn jeder reich ist, dann ist zwangsläufig auch gleichzeitig jeder arm. Ja, wenn es nach uns ginge, dann würde jeder unserer Verkäufer, jede Altenpflegerin, jeder Polizist, also alle, die körperlich schwierige oder gefährliche Jobs machen, 15.000 Euro pro Monat verdienen, und Tiktoker müssten für den Schwachsinn bezahlen, den sie ins Netz blasen. Aber wir entscheiden das nicht, also müssen auch wir mit den Gegebenheiten leben.

Um mit einem weiteren Irrtum aufzuräumen: Die Investition in moderne Technik spart weder Geld noch Personal ein. Ein Beispiel aus unserem Alltag: Vor einigen Jahren haben wir eine geschlossene Warenwirtschaft etabliert. Der Vorteil ist, dass dank Bestandsführung die Nachbestellungen vom System ausgelöst werden und theoretisch kein Mitarbeiter mehr durch die Regale gehen muss, um Ware zu bestellen (alles sehr vereinfacht ausgedrückt). Haben wir Geld eingespart? Nein. Die Investition in die notwendige Netzwerktechnik hat uns einen sechsstelligen Betrag gekostet und verursacht weiterhin laufende Kosten. Haben wir Personal eingespart? Nein. Die Zeit, die jetzt bei den Bestellvorgängen eingespart wird, verbrauchen wir für Justierung bei der Bestandsführung und für Sortimentspflege. Am Ende haben wir einen Mehrwert für den Kunden geschaffen, ohne auch nur einen Mitarbeiter weniger im Haus zu haben.

Fakt ist, dass unser Beruf immer komplexer wird. Das Dosenschieben der 80er Jahre ist inzwischen ein Managementjob geworden, für den aufgrund der demographischen Entwicklung kein Nachwuchs mehr generiert wird. Die Hälfte der Schulabgänger will heutzutage studieren (und hat die Qualifikation dazu). Die andere Hälfte deckt nicht annähernd den Bedarf an Nachwuchskräften und ist teilweise auch nicht qualifizierbar.

Leider haben vergangene Regierungen (und bisher auch die aktuelle) es nicht geschafft, die Zuwanderung in einem solchen Maße zu steuern, dass Geflüchtete und andere Migranten schnell und effizient ins Arbeitsleben integriert werden können. Erst wenn dieses Potential genutzt werden kann, wird es möglich sein, den massiven Personalmangel in den klassischen Ausbildungsberufen abzufedern.

Bis dahin werden wir gezwungen sein, neue (und teure) Technik zu entwickeln, um auf die Arbeitskräfte verzichten zu können, die wir sowieso nicht mehr bekommen.

Nachtrag: Wir sind aktuell - wie fast jeder Betrieb - auf Personalsuche. Wer sich bewerben möchte, ist herzlich willkommen 🙂

Nachtrag 2: Unqualifizierte, unsachliche oder rassistische Kommentare werden kommentarlos gelöscht.

Herzlichst, euer
Team Wollny
... See MoreSee Less

Comment on Facebook

Viele Vorteile: Es sind dauerhaft mehr Kassen, an denen man zahlen kann, muss nicht lange herumstehen oder durch den Laden brüllen, ob eine zweite Kasse geöffnet werden kann! Bloß weil man mit Neuerungen nicht umgehen kann oder will, auf den Unternehmen pauschal herumzuhacken, entspricht der derzeitigen Haltung unserer Gesellschaft, alles Neue und Gute mies zu machen!

Sehr gut ausgedrückt!

Danke für diesen Einblick! Auch wenn ihr aufgrund der Entfernung nicht mein Edekamarkt sein könnt, hätte ich doch mal eine Frage: Hier bei uns sind immer wieder gewisse Artikel gar nicht mehr erhältlich. Z.B Kelloggs Cornflakes. Ich habe gehört, das liegt daran, daß Kelloggs unverschämte Preise aufruft und dadurch mit Edeka nicht einig wird... ok... Aber auf der anderen Seite wird MIR dadurch das Sortiment stark beschnitten. Ich will nicht, dass Edeka entscheidet wofür ich bereit bin mein Geld auszugeben! Noch krasser ist das im Bereich Fleisch. Seit Beginn des Ukraine Kriegs hat unser Edeka entschieden, dass niemand mehr viel Geld für Bio oder HK 4 Fleisch ausgibt! Es gibt fast nur noch Fleisch HK2 mit viel Tierleid. Das kann es ja wohl nicht sein! Und auch hier entscheidet Edeka, ob mir was zu teuer ist oder nicht! Frage: Ist das ein Edeka Ding oder ein Marktleiterproblem?

Darf ich mal eine Fachfrage stellen? Wie werden im geschlossenen Warenwirtschaftssystem Diebstähle berücksichtigt?

Sehr gut ge- und beschrieben 👍😊 dadurch hat sich auch meine Sichtweise auf die Selbstzahlerkassen verändert.

Danke für diese nachvollziehbaren Erklärungen. Ich führe selbst einen kleinen Fachhandel und kann all dies bestätigen.

Danke, guter Text. Schönen Gruß aus dem Handel 👍

Der Wollny kann auch richtig gut erklären. ✌💪

Danke für diesen differenzierten Beitrag.

Ich habe die Selbstzahlerkasse in meinem Edeka Markt als willkommene Neuerung geschätzt und war traurig, dass sie wegen ständiger technischer Probleme wieder abgeschafft wurde. Danke für diesen informativen Beitrag, den ich gerne teilen werde.

Erstklassiger Text, der die Zusammenhänge sehr gut erklärt - vor allem auch im Hinblick auf das fehlende Personal. Das schlägt seit Jahren in etlichen Branchen auf. 👍

Klingt ja alles ganz hübsch, aber bei dem Punkt bessere Bezahlung des Personals geht nur wenn der Verbraucher mehr zahlt ist ja mal fein ausgedacht! Wie wäre es denn wenn EDEKA die Profite runterschraubt - die in die eigene Tasche wandern, um die Angestellten besser zu entlohnen?

Wusstet Ihr, dass beim Premium-Kollektiv alle Mitarbeitys den gleichen Stundenlohn erhalten und dass das Premium-Kollektiv auch andere Unternehmen berät?

Wie is des eigentlich mit den Pfandautomaten ? Wirtschaftlich sind die doch eh nicht oder ?

Ich, als Verbraucher und Person, die hin und wieder doch auch mal einkaufen muss, bin sehr froh über Selbstzahlerkassen. Ehrlich gesagt, habe ich nie darüber nachgedacht, dass man damit Personal wegrationalisieren möchte. Für mich ist es eher ein Zugewinn für den Käufer und kann gar nicht verstehen, warum es diese Kassen nicht öfter gibt. Daher, Daumen hoch an alle, die offen für Neues sind und nicht in jeder Entwicklung etwas Schlechtes sehen.

Zuletzt in London gesehen - dort sind fast nur noch Selbstbedienungskassen. Kann man doof finden, aber angesichts der Mitarbeiterproblematik nachvollziehbar. Der Aspekt des fehlendes Nachwuchses wird mir erst jetzt bewusst.

Edeka Wollny, ich weiß noch nicht was ich von den SB Kassen halten soll. Kaufland hat hier in Hannover den Anfang gemacht, da funktioniert es ganz gut. Rossmann hat nachgezogen, die Kassen machen nur Probleme, vor allem für Kunden. Netto hat SB Kassen die eher nicht funktionieren, außerdem vergessen häufig Kunden zu bezahlen, was die Kassen dann blockiert. In der Stadt ist ein kleiner Edeka, da funktioniert in der Regel ein von drei SB Kassen und MA sind heillos überfordert, aber immer sehr nett und hilfsbereit.

Man schaue sich einfach mal die Stellenangebote an. Viele wollen einfach keine "systemtelevanten" Jobs mehr machen. Warum auch? Man muss sich so oft mit arroganten, uneinsichtigen, unfreundlichen, egoistischen Dienstleistungsnehmern abgeben. Ja, ich würde die SB Kasse nutzen, nur um das Personal etwas zu entlasten.

....hab ich so noch nie gesehen 👍

Jetzt hört aber sofort mit den Fakten auf

Ich kopiere mir das mal, um für zukünftige Argumentationen fundierte Aussagen geben zu können. Danke

Vielen Dank für diesen guten Post und eure Bereitschaft auch in den Kommentaren noch zu antworten. Und vielen Dank, dass ihr auch als einzelner Unternehmer Geld verdienen wollt (und natürlich müsst). Tätet ihr das nicht, dann wäret ihr ja auch nicht bereit und nicht in der Lage, das unternehmerische Risiko und ganz besonders als Arbeitgeber die Verantwortung für alles zu übernehmen. Und diese Verantwortung verdient auch, wenn möglich, am Ende des Tages Geld.

Dem ist Nichts mehr hinzuzufügen 👍

Ich mag die SB-Kassen. Grad bei kleinen Dingen im Baumarkt. Ran, scannen, zahlen, weg.

Zumindest in Österreich steht beim Obi bei der Selbstzahlerkasse mit Handscanner durchgehend eine Mitarbeiterin. Gerade bei Saisonware sind die Preise oft nicht drinnen (Pflanzen etc) und sie muss behilflich sein. Es mag lustig sein, das mal selbst zu machen, aber bei 5 nicht erkannten (von 7) Artikeln geh ich gleich lieber zum Fließband. Oder brauche eben die Verkäuferin an der Scannerkasse. Der Mensch muss nur mit seinen Entwicklungen gehen und damit arbeiten. Früher gab es keine IT-Techniker, heute kommen wir nicht mehr ohne sie aus!

View more comments

9 months ago

Wer will nochmal, wer hat noch nicht?
#gönrg #primedrink #takis #cheetos
... See MoreSee Less

Wer will nochmal, wer hat noch nicht?
#gönrgy #primedrink #takis #cheetos

Comment on Facebook

Wollt ihr noch einige Nichtkunden diskreditieren?😉😉

ich esse sowas nicht, denn ich ernähre mich gesund

Oh no immer noch nicht die Obst und Gemüse Abteilung 🤔

Ich aber ihr seid zu weit weg leider 😅

Was ist das? 🧐 Ein Energy Drink? Nein danke... ich habe nicht überteuertes Leitungswasser! 👍

View more comments

9 months ago

Wir hätten da etwas Neues in der Pipeline. Hat zufällig jemand Interesse? 😇 ... See MoreSee Less

Wir hätten da etwas Neues in der Pipeline. Hat zufällig jemand Interesse? 😇

Comment on Facebook

Hallo Wie viel pro flasche ? Wie viel hätten sie. Gruss

9 months ago

Bitte beachtet unsere Verkaufshinweise ... See MoreSee Less

Bitte beachtet unsere Verkaufshinweise

Comment on Facebook

Palimpalim…

Jedes Schild hat eine Geschichte. 🙂

Nur mit Mayo und oder Ketchup 🤣

Haben Sie denn eine Flasche dabei?

Aber in der Flasche?

Mein Mann bestellt auch immer "Ne/eine Pommes". Scheinbar ist das so ein Dialektding. Ich lass es mir aber nicht nehmen, ihn jedes Mal dafür ein bisschen auszulachen.

Weil man POMMES möchte und nicht nur EINE Pommes, was viele komischerweise sagen 🙅‍♀️

Aber das wär doch mal was für die Freundinnen, die immer nur eine Pommes wollen und dann werden es doch 3 bis 5 bis 7 bis 9 und plötzlich ist die ganze halbe Portion Pommes verschwunden^^

Mir doch egal 🤷‍♂️ Nimm ich halt zwei…

Ich war mal irgendwann in Side in der Türkei, dort wurde Dönerfleisch nach Gramm für eine Döner-Tasche/Rolle verkauft. Das scheint aber tatsächlich so üblich zu sein. Weil ich das von meinen Döner Dealern nicht kannte/ kenne, war auch mein erster Gedanke, die verkaufen auch den Salat und die Fritten einzeln. 😂

Ich hätte gerne ein Dutzend, Danke

Warum nicht 😅? Gegen Diätwahnsinn? 🙊

Pommes sind Rudelstäbchen!

Ich verstehe den Hinweis etwas anders. Ich würde jetzt denken das es eine Portion Pommes in diesem Geschäft nur in Verbindung mit einem Haupt Artikel gibt. Also mit einem Schnitzel oder einem Burger oder was auch immer. Sollte dies der Fall sein, dürft ihr eure Pommes gerne selber verzehren.

Die Geschichte dahinter bitte!

Große, kleine oder mittlere Pommes? Gemischt bitte!

View more comments

9 months ago

Oh, die Schule geht schon wieder los? Wer es verschwitzt hat und auf den letzten Drücker noch ein SCHÖNES Präsent erwerben will, wird natürlich bei uns in dem Regal von Deko & So fündig!

Wir wünschen allen Schulanfängern einen tollen Start!

Herzlichst, euer
Team WollnyWährend ich noch die Füße in den Sand stecke, ging die Schule bei anderen schon wieder los.
Wer noch ein kleines Geschenk für eine/n angehende/n ABC-Schützen/Schützin benötigt, findet mit diesen Bechern genau das Richtige!
🔴Kerze
🟠Sternenreflektor-Anhänger
🟡Seifenblasen
🟢Schulanfänger-Button
🔵Lineal
🟣Bleistift

Die tollen Dateien für den Button und den Aufkleber auf dem Becher sind von @kleine_goehr.e und eignen sich hier wirklich perfekt!

#diy #dekoundso #geschenkidee #geschenkideen #kerzenliebe #schulanfang #geschenkezumschulanfang #freudeschenken

*Werbung wegen Verlinkung*
... See MoreSee Less

Oh, die Schule geht schon wieder los? Wer es verschwitzt hat und auf den letzten Drücker noch ein SCHÖNES Präsent erwerben will, wird natürlich bei uns in dem Regal von Deko & So fündig!

Wir wünschen allen Schulanfängern einen tollen Start!

Herzlichst, euer
Team Wollny
Load more

Kontaktformular

Sehen Sie sich bei uns um

    Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme und für Rückfragen dauerhaft gespeichert werden.

    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    Adresse

    Kontakt